header
Fußball 07.10.2018 von Michal Fuchs

1. Herren: Satz mit X - Keine Punkte im Kellerduell

Leider keinerlei Punkte bis jetzt und das auch nicht im heutigen Spiel. Dabei hatte das Trainerteam alle Strippen gezogen und sogar ein gemeinsames Mannschaftsfrühstück angesetzt. Doch auch dieser Teambuildingmaßnahme war der Erfolg verwehrt.

Im Spiel gegen den BremerSV 2 stellte sich schon vor Beginn heraus, dass sich die Gegner kräftig bei ihrer ersten Herren verstärkt hatten. So waren alleine vier Spieler der Startformation aus dem ersten Team auf dem Platz, Darunter ein Spieler der nur knapp an einem Regionalligavertrag bei Rot-Weiss Essen vorbeigeschrammt war. Wer dies war lies sich dann auch von außen mühelos erkennen. Es war in Teilen ein ungleicher Kampf.

Nichts desto Trotz muss sich auch die Grollander Mannschaft so einige Kritik gefallen lassen. Die Abschlüsse kamen viel zu zögerlich. Mann hatte teilweise das Gefühl, dass die Spieler von ihre Chancen überrascht wurden und so nur bessere Rückgaben liefern konnten.  Insbesondere im Mittelfeld fehlte die Verbindlichkeit in den Zweikämpfen und die Ausführung der Standarts, insbesondere der Ecken, wirkte planlos.

Nun wir wollen nicht nur meckern. Zumindest bis zum 1:4 war Wille und Kampfgeist zu sehen. Es wurde kein Weg ausgelassen um die Kugel zu erobern und das oft mit gutem Erfolg. Die Zweikampfquote lag ganz klar zum Vorteil der Grollander aber die Antworten auf die gewonnenen Zweikämpfe kamen dann oft zu langsam. Ein paar schöne Kombinationen gab es auch zu sehen. Es hätte aber häufiger so schnell gespielt werden müssen. 

So genug gemeckert. Bald gibt's eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller, die sich nicht bei den ersten Mannschaften verstärken kann und dann platzt der Knoten! 

Fußball 04.10.2018 von Dennis Brüggemann

2. Herren: Erfolgreiche Ligapremiere der neuen 2. Herren

Gelungene Premiere in der neuen Liga
 
Nachdem wir zu Beginn der Woche kurzfristig zur 2. Herren geworden sind und damit von nun an in der Kreisliga C antreten, stand für uns heute auch gleich das erste Spiel an. Wir wollten direkt beweisen, dass wir auch hier weiter oben mitspielen können. Gegner war der Tabellenzweite aus Buntentor.
 
Zu Beginn spielten wir guten Fußball, mussten aber trotzdem das 0:1 hinnehmen. Wir brauchten ein paar Minuten, um uns von dem Schock zu erholen, setzten dann aber unser gutes Spiel fort. Kurz vor der Pause wurde dies belohnt. Durch Tore von Abdul und Thorben Herrmann konnten wir die Partie drehen.
 
 
Nach der Pause kam von Buntentor nicht mehr viel und wir fanden immer wieder Lücken in der Defensive der Gäste. Alex, Steven und Abdul legten nach und schossen eine 5:1 Führung heraus. Buntentor konnte in der Folge noch einen Ehrentreffer erzielen. Mehr ließen wir aber nicht zu. Kurz vor dem Ende der Partie konnten wir sogar noch nachlegen. Jan und Tom schraubten das Ergebnis auf 7:2 hoch.
 
 

Ein absolut überzeugender Sieg heute und schon nach dem ersten Spiel kann man sagen, dass wir in der neuen Liga angekommen sind.
Es geht am Samstag direkt weiter, um 13 Uhr spielen wir in Woltmershausen.

Fußball 04.10.2018 von Dennis Brüggemann

2. Herren: 3. Herren wird zur 2. Herren

Umstrukturierung innerhalb des Vereins!

Nach längerem hin und her entschied gestern Abend der Vorstand der Fußballabteilung die zweite Herren abzumelden nach diversen negativen Auffälligkeiten. Da der Verein während des Spielbetriebes aber lediglich die unterste gemeldete Herrenmannschaft zurückziehen kann, wird die glorreiche dritte Herren nun leider abgemeldet. Dafür rücken wir intern geschlossen eine Liga höher und agieren ab sofort als zweite Herren. Neuer Name, neue Liga aber alles andere bleibt gleich.

Durch diese Aktion legen wir nun unseren dritten Aufstieg am grünen Tisch hintereinander hin und rücken auf in die Kreisliga C. Schade ist es natürlich um den guten Ruf und die gute Position in unserer Liga die wir uns bereits erarbeitet haben. Nun geht es darum den ordentlichen Start der ehemaligen zweiten Herren in der Kreisliga C zu nutzen und uns auch eine Liga höher zu beweisen.

Fußball 22.08.2018 von Sven Langhans

1. E -Jugend: 3. Platz beim Turnier des SV Ofenerdiek

Am 18.8. haben wir an einem E-Jugend Turnier des SV Ofenerdiek teilgenommen. Es waren 7 Mannschaften am Start und es wurde jeder gegen jeden gespielt (Spielzeit 10 min.) . Das erste Spiel ging mit 0-2 verloren, da waren wohl alle noch ein wenig verschlafen. Im 2. Spiel und 3. Spiel waren dann alle hellwach und wir gingen mit 6-0 und 1-0 als Sieger vom Platz. In den nächsten beiden Spielen lauteten die Ergebnisse jeweils 1-1, wobei wir im 5. Spiel nach kämpferischer Leistung, unser Tor praktisch mit dem Abpfiff geschossen haben. Zu diesem Zeitpunkt lagen wir noch auf dem 2. Platz, vor unserem letzten Spiel hatte uns die gegnerische Mannschaft noch mit ihrem vorletzten Spiel tabellarisch überholt. So mussten wir das letzte Spiel gewinnen, leider reichte es "nur" zu einem gerechten 0-0. Unsere Torschützen waren, 6x Josha, 2x Thilo und 1x Kian.

Fußball 19.08.2018 von Michal Fuchs

Vier neue Schiedsrichter im TSV Grolland

Am heutigen Sonntag haben vier Mitglieder der Fußballabteilung des TSV Grolland erfolgreich die Schiedsrichterprüfung abgelegt. Nach dem drei Tage währenden Lehrgang, der durch die Referenten Rudi Ackermann (Regionalliga), Ben Gattermann (BFV Förderkader) sowie die Schiedsrichterausbilder des BremerFV Marc Gobien und Michael Schwiering geleitet wurde, haben alle die Prüfung erfolgreich abgelegt. Theo Fuchs, Malte Steffens und Jannis Birck bestanden die Prüfung jeweils ordentlich bis gut. Ich weiss, dass Eigenlob stinkt aber 100% und damit Lehrgangsbester, darf man dann doch mal erwähnen ;-).

Alle werden gerne viel pfeifen, jedoch bleiben wir ebenso alle unseren Hauptfunktionen erhalten!

An alle, die auch mit dem Gedanken spielen, selbst zur Pfeife zu greifen, die Ermunterung: So schwer ist es wirklich nicht ! Eine bundesweite kostenlose Dauerkarte für alle Stadien gibt es nur für Schiedsrichter! Und das Taschengeld lässt sich auch gut aufbessern.

Foto: Michael Schwiering, Michal Fuchs, Theo Fuchs, Malte Steffens, Jannis Birck, Marc Gobien

Fußball 13.08.2018 von Michal Fuchs

1. B-Jugend : Kaltstartsieg gegen Heiligenrode 5:4

Grollands B-Jugend feiert mit einem 5:4 einen echten Kaltstartsieg zum Beginn der neuen Saison. Trotz reichlichem Grummeln des Trainers wegen der mäßigen Trainingsbeteiligung in den Ferien, reichte es gegen einen personell äußerst knapp besetzten Gegner aus Heiligenrode zu einem ersten Sieg und damit für eine wichtige Aufbauhilfe für die kommende Saison.

Zwar ging der Gegner, dessen gutes Zusammenspiel die erste Hälfte prägte, früh in Führung und auch ein weiteres Tor machte uns das Leben unnötig schwer, jedoch kam nach einigen Umstellungen dann die Heimmannschaft in die richtige Spur und baute die Führung auf ein sattes 5:2 aus. Dem Übermut folgte dann die Unkonzentriertheit und damit auch noch zwei weitere Gegentore zum 5:4 Endstand.

Fazit: Wenn man mehr miteinander trainiert hätte, wäre da deutlich mehr drin gewesen. Die nächsten Gegner sind sicherlich nicht so einfach, aber wenn alle endlich mehr daran arbeiten, dann geht da was diese Saison!

Fußball 13.08.2018 von Michal Fuchs

1. Herren: Eine Klatsche? Nein: Ein klasse Auftritt. Grollands neue „Erste“ unterliegt Hastedt 0:8

Große Illusionen hat sich keiner gemacht, der an diesem Sonntag den Weg an die Ochtumbrücke fand. Aber den Weg fanden erstaunlich viele, für eine Mannschaft, die nun nur noch auf Bezirksebene antreten kann. Das lag zum einen an der Neugier der Grollander, wie es mit der „Ersten“ nun weitergeht andererseits aber auch daran, wer sich da als Gast vorstellte. Das war der BSC Hastedt, reichlich mit Fernsehgeldern ausgestattet, durch den Lottopokalerfolg und das zukünftige Spiel gegen Mönchengladbach. Und auch die Ü50 Kicker aus Findorff konnten ihre Neugier nicht verbergen und so kommentierte Lutz Curland von Findorff die auflaufenden Gegner: „Da müsst ihr Euch in Grolland aber warm anziehen, wenn ich sehe was da aufläuft!“ und fasste somit die Vermutung zusammen, dass sich Hastedt in der Saisonpause kräftig verstärkt hatte.

Somit war es weniger eine Frage, ob man das Spiel verlieren würde, sondern eine Frage des wie und wie hoch. Zweistellig fürchteten einige, andere scherzten sarkastisch: „Dreistellig im unteren Bereich.“ Aber das sollte nicht passieren.

Zwar lies schon nach 10 Minuten Mika Schnieders das Bein nach einer Abwehraktion im Strafraum einen Sekundenbruchteil zu lange stehen, was der Hastedter dankbar annahm und damit zum Auftakt der Torserie einen Elfmeter herausholte. Jedoch verließ die Mannschaft nicht der Mut und die Einstellung sich teuer zu verkaufen, war deutlich bis in die letzte Minute zu spüren. Viele Chancen endeten an den Beinen von Nils Dohmke und wenn das nicht reichte, sorgte Jan Borchers mit tollen Paraden dafür, dass der Ball seinen weg nicht allzu oft ins Tor fand. Ein Sprint von Florian Flegel sorgte noch für eine der wenigen klaren Torchancen, die aber leider nicht zum Ehrentreffer genutzt werden konnte. Am Ende war der Ball 8 Mal im heimischen Netzt eingeschlagen. Aber die Jungs ließen den Kopf nicht hängen und kämpften bis zum Schluss. „Ich bin fürchterlich Stolz auf meine Jungs. Sie haben sich bis zum Ende voll rein gehauen!“ Kommentiert Jannis Bösche, neuer Trainer der Truppe das Spiel. Und das kann man wohl nur bestätigen. Gegen eine vom Geldsegen überschüttete Bremenliga Mannschaft reicht es wohl nicht aber für die Bezirksliga ist angerichtet!

Fußball 09.08.2018 von Michal Fuchs

Rettungsspielerinnen gesucht: Grollands Damen suchen Verstärkung!

Die Damen des TSV Grolland suchen dringend Verstärkung zur Rettung ihres Damen Teams. Die Mannschaft ist durch diverse Abgänge derzeit in ihrer Existenz gefährdet und sucht händeringend Mitspielerinnen. Da sich die Mannschaft derzeit im punktspiellosen Neuaufbau befindet, will der neue Trainer Stefan Lührs auch späte Anfängerinnen für den Fußballsport begeistern: „Wir suchen Mädels und Damen ab 16 Jahre für ein tolles Team!“ Wirbt der Trainer, der gerade dabei ist die Trainerlizenz zu machen. Er ist sich sicher, dass es auch einige Rückkehrerinnen geben wird, wenn sich die Trainingsgruppe bald verstärkt.

 Grollands Damen blicken nämlich auf eine lange Tradition: Bereits im Jahr 2007 hatten die damaligen Trainer Jürgen Bartels und Thorsten Schau die damalige Mädchenmannschaft begründet. Fast eine Revolution im damaligen Grollander Vereinsleben! Heute, wo Mädchenfußball schlicht normal ist, blickt Jürgen Bartels (81) mit Sorge in die Zukunft seines Gründungswerks: „Es wäre zu schade, wenn niemand unsere Arbeit fortsetzt!“ bedauert er die aktuelle Lage. Dabei kann sich die Mannschaft heute auf breite Unterstützung des Vereins verlassen und es gibt bald traumhafte Trainingsbedingungen. Der Bau des Kunstrasenplatzes an der Ochtumbrücke hat nämlich gerade begonnen und auf dem kann auch in Herbst und Winter unter LED Flutlicht trainiert werden. Eine Rasenpause entfällt.

„Wir suchen echte Rettungsspielerinnnen!“ wirbt auch Michal Fuchs, der sich derzeit um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert mit einem bildhaften Wortungetüm um Verstärkung für die Mannschaft. „Es würde dem Verein etwas Wichtiges fehlen, wenn wir keine Fußballdamen mehr hätten.“ ist er sich sicher. Auch Markus Stümpert, Trainer der vorletzten Saison, will der Mannschaft mit Rat und Tat, wenn auch nicht mehr als Trainer, unterstützend zur Seite stehen. „Ich werde helfen die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen!“ kündigt der gut vernetzte Mädchentrainer an. Nicola Leethen (Bild), die sich an diesem Dienstag verletzt auf Krücken zum Training schleppte um wenigstens dabei zu sein, ist schon seit ihrem achten Lebensjahr bei der Mannschaft und ebenfalls Gründungsmitglied. „Ich hoffe wir schaffen es, die Mannschaft zusammenzuhalten und neu aufzustellen.“ sagt die Verteidigerin. Derzeit ist nur ein kleiner Kern von etwa sechs Spielerinnen aktiv. Das ist nicht viel aber besser als nichts. Und wenn man eine Hand voll dazugewinnen kann, kann sich die Mannschaft in der nächsten Halbsaison wieder für die „Norwegerstaffel“ anmelden. Eine Staffel, in der auch kleinere Besetzungen erlaubt sind, als efl gegen elf. Vorbereiten will sich die Mannschaft darauf mit einer Freundschaftsspielsaison.

Gelingt der Wiederaufbau ist auch eine Verstärkung des Trainerteams notwendig. Idealerweise sollte sich das Team um eine Trainerin erweitern. „Wenn eine Trainerin vielleicht mit ein paar Spielerinnen zusammen eine neue Wirkungsstätte sucht, wäre das eine Winwin Situation für alle.“ ist sich Michal Fuchs sicher. Neue Spielerinnen können sich beim Trainer der Mannschaft, Stefan Lührs, unter 015125258893 melden oder einfach am kommenden Dienstag um 17.30 Uhr zum Training kommen. Trainiert wird auf der Sportanlage Bremen Grolland, Osterstader Straße.

Fußball 05.08.2018 von Michal Fuchs

1. Herren: Erster Testspielerfolg der neuen ersten Herren

Mit einem 3:2 auf heimischen Rasen beendete die komplett neu aufgestellte erste Herren des Vereins ihr Testspiel gegen Victoria Bremen 05, die ebenfalls in der Bezirksliga antreten. Der Sie hat somit doppeltes Gewicht. Erstens konnte die Grollander 11 einen ersten Erfolg im Herrensegment verbuchen und zweitens konnte sie belegen, dass sie in der Bezirksliga bestehen kann.

Zwar trat Victoria zu Beginn des Spiels deutlich selbstbewusster auf und zeigte auch spielerische Qualität und einen intensiven Drang auf den Grollander Kasten, jedoch lies dieser eben auch Raum für Konter und den nutzten die Grollander. Bereits der erste führte zum Grollander Führungstreffer und auch die beiden weiteren fielen schon in der ersten Halbzeit. Leider vielen auch die zwei Gegentore in der ersten Halbzeit und so blieb es bis zum Schluss spannend. Gegen Ende der von der Hitze des Tages geprägten Partie, geriet die Grollander Hintermannschaft noch einige Male ins Schwimmen und nur Jan Borchers konnte im Tor schlimmeres verhindern. Ein Verdienter, wenn auch knapper Sieg. Aber ein ganz wichtiger!

Leider gibt's keine Bilder. Hatte die Kamera nicht dabei...

Fußball 27.07.2018 von Michal Fuchs

1. Herren: TSV Grolland trauert um Bilal Altunc

Die Fußballer des TSV Grolland trauern über den frühen Tod ihres ehemaligen Bremenligaspielers Bilal Altunc. Bilal hatte in der vergangenen Saison und kurz davor für Grollands erste Herren gespielt. Vor wenigen Tagen erreichte uns die Nachricht von seinem viel zu frühen Heimgang. „Bilal war ein zuverlässiger hilfsbereiter junger Mann und vor allem in Sachen Pünktlich- und Ehrgeizigkeit ein Vorbild für seine Mitspieler.“ sagt sein ehemaliger Trainer Frank Thinius über den Spieler. Auch Michael Dähne als ehemaliger Abteilungsleiter, und ebenfalls geschockt über die Geschehnisse, sagt: „Er war ein zweikampfbetonter Spieler, der immer fleißig und zuverlässig war. Er hat immer zusätzlich an sich gearbeitet.“ Auch meinerseits kann ich hinzufügen: Wenn er einen Ball haben wollte, hat er ihn bekommen. Egal ob am Boden oder in der Luft. Die Zweikampfstärke war atemberaubend.

Das Mitgefühl des ganzen Vereins gilt seiner Familie und denen, die kannten und schätzten.

Beitragsarchiv